Musicalbesuch in der Hansestadt Hamburg

| Keine Kommentare

Hamburg, das Tor zur Welt, das Tor zum Musical

Die Hansestadt Hamburg ist bestimmt einen Besuch wert, nicht nur, weil man hier zahlreiche Sehenswürdigkeiten bestaunen, toll bummeln und einkaufen sowie gigantische Schiffe sehen kann, ein Musicalbesuch in der Hansestadt ist ein unvergessenes Erlebnis, das niemand missen mag, der es einmal erlebt hat. Hamburg, das Tor zur Welt, ist nicht nur die heimliche Musical-Hauptstadt unseres Landes, sie ist auch – gleich nach New York und London – der drittgrößte Musical-Standort weltweit.

Und so wundert es nicht, dass Hamburg neben zahlreichen kleineren Musik-Shows gleich vier begeisternde Musicals mit teilweise Weltniveau auf seinem Spielplan stehen hat: Die beiden Walt-Disney-Musicals „König der Löwen“ und „Tarzan“, „Sister Act“ und das weniger bekannte „Heiße Ecke“.

König der Löwen

König der Löwen

Das wohl bekannteste und auch spektakulärste Musical Hamburgs dürfte Disneys „König der Löwen“ sein, welches seit 2001 auf dem Spielplan steht. Eigens hierfür wurde das Theaterhaus im Hamburger Hafen umgebaut. Schon alleine das Gebäude sowie die Anreise mit dem Schiffs-Shuttle sind einmalige, unvergessliche Momente für jeden Hamburg-Besucher.

Das Musical „König der Löwen“, welches nach so vielen Jahren immer noch achtmal die Woche gezeigt wird, ist ein besonderes Spektakel für die ganze Familie. Der Besucher wird dabei mithilfe eines farbenprächtigen, einmaligen Bühnenbildes sowie fantastischer Kostüme und einmalig guten Künstlern gekonnt in die Welt Afrikas entführt. Die Schauspieler, Sänger und Musiker verlassen nicht selten die Bühne und bringen so noch mehr Lebendigkeit und Zuschauernähe in das Stück. Mit Humor aber auch einem gewissen Grad an Ernsthaftigkeit wird – untermalt von zu Herzen gehender Musik – dem Publikum die Tragik des wirklichen Lebens vor Augen geführt.

König des Dschungels

Ein weiteres – nicht weniger sehenswertes – Walt-Disney-Musical in Hamburg ist „Tarzan“, das bereits seit 2008 zahlreiche Zuschauer in seinen Bann zieht. Es erzählt die bekannte Geschichte eines jungen Mannes, der im Urwald aufwuchs, Freund der Tiere war, und bei der Suche nach sich selbst auf die große Liebe stieß. Dieses Musical ist ebenfalls ein Besuchermagnet für Groß und Klein.

Beinahe täglich – außer Montag – hangelt sich der König des Dschungels in dem Musicaltheater „Neue Flora“ von Liane zu Liane und stößt seinen bekannten Urschrei aus. Dabei spielt seit 2010 der aus der Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“ bekannt gewordene Alexander Klaws die Hauptrolle. An den Wochenenden gibt es sogar zwei Vorstellungen.

Die Musik entstammt übrigens der Feder des weltweit bekannten Phil Collins.

Ein himmlisches Musical-Erlebnis

Nach dem gleichnamigen Film mit Whoopi Goldberg in der Hauptrolle entstand das Musical „Sister Act“, welches seit 2010 im Hamburger TUI Operettenhaus außer Montags täglich aufgeführt wird. Die Musik wurde vom achtfachen Oscar-Gewinner Alan Menken komponiert.

Diese gefühlvolle Geschichte erzählt in witziger, spritziger Weise von einer Nachtclubsängerin, die sich, nachdem sie Zeugin eines Mordes wurde, vor den Gangstern in einem Kloster versteckt und dort dem Nonnenchor mit Schwung und guter Laune ein wenig „Weltlichkeit“ einhaucht. Diese Handlung wird in einer faszinierenden Choreografie, mit einem einzigartigen Bühnenbild, begnadeten Künstlern und fetzigen Songs auf die Bühne gebracht. Die Nonnen rocken, und das Alles in unmittelbarer Nähe der Reeperbahn.

Heiße Ecke und kalte Würstchen

St. Pauli singt und tanzt! Das Musical „Heiße Ecke“ steht seit 2003 in Schmidts Tivoli auf dem Programm und schildert 24 Stunden Kiez-Leben. Hier treffen sich die verschiedensten Charakteren auf der Bühne: Liebespaare und Hehler, Huren und „ganz normale Menschen“, Versager und Lebenskünstler – eben Menschen wie du und ich.

„Heiße Ecke“ ist ein Musical, wo alle Beteiligten allabendlich ihr großes Können unter Beweis stellen. Neun Darsteller schlüpfen alleine in über 50 Rollen, sind vielfach mit Kostümwechsel beschäftigt und müssen mehrere kalte Würstchen verspeisen. Dieses spritzig frivole Musical bringt allein 22 einzigartige Lieder, die wahre Ohrwürmer geworden sind, hervor.

Schreib einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.